Logo Instagram Logo artys.net

Dan Stockholm

20.06.2019 – 24.08.2019 | R E I T E R Berlin prospect

Dan Stockholm

The Dig

20.06.2019 – 24.08.2019 | R E I T E R Berlin prospect

Dan Stockholm

The Dig

Für »The Dig« wird Stockholm zum kreativen Archäologen, indem er die Methoden von Ausgrabung, Konservierung und Präsention zur Erschaffung neuer Kunstwerke nutzt. Daraus sind drei Werkreihen entstanden die die…

08.09.2018 – 21.12.2018 | R E I T E R Leipzig

Dan Stockholm

house of bone body of stone

Ausstellungsansicht »House of bone body of stone« 2018 . REITER | Leipzig
Ausstellungsansicht »House of bone body of stone« 2018 . REITER | Leipzig
08.09.2018 – 21.12.2018 | R E I T E R Leipzig

Dan Stockholm

house of bone body of stone

Mit »house of bone body of stone« zeigen wir Dan Stockholms erste Einzelausstellung in Leipzig. Fasziniert von Orten und Architektur mit einer innewohnenden historischen Bedeutung und erzählerischen Spannung,…

27.04.2017 – 29.06.2017 | R E I T E R Berlin prospect

Dan Stockholm

Don't think about death

Ausstellungsansicht »Don't think about death « REITER | Berlin prospect
Ausstellungsansicht »Don't think about death « REITER | Berlin prospect
27.04.2017 – 29.06.2017 | R E I T E R Berlin prospect

Dan Stockholm

Don't think about death

Das Konzept der Einzelausstellung des dänischen Künstlers Dan Stockholm »Don’t think about death«, wurde inspiriert durch eine Freundschaft zwischen ihm und der Syrischen Künstlerin Nourhan Sondok, die er über…

CV

1982
geboren in Thisted. Dänemark
2010-2011
Funen Art Academy, Odense. Dänemark
2009-2010
Institut für Raumexperimente, Prof. Olafur Eliasson, UDK. Berlin
2008-2009
Staatliche Hochschule für Bildende Künste, Prof. Judith Hopf. Frankfurt am Main
2005-2008
Funen Art Academy, Odense. Dänemark
2004-2005
Aarhus Kunstskole, Aarhus. Dänemark
Dan Stockholm lebt und arbeitet in Aarhus und Kopenhagen

Publikationen

2016
Magyar Lettre Internationale no. 100
Be Magazine
2014
Your Best, 5 years of the Institut für Raumexperimente
2013
Points in Line: Gestural Objects
2012
Ny Dansk Kunst 2012 (new Danish art 2012)
Huid, Lo10 kunstenfestival
2010
Ottos impossible talks / Lets start to implement little errors Impossible topics/rescued futures

Ausstellungen

EINZELAUSSTELLUNGEN (Auswahl)
2019
»THE DIG« R E I T E R | BERLIN prospect
2018
»house of bone body of stone« R E I T E R | Leipzig
2017
»Don’t think about death« R E I T E R | Berlin prospect
»In a hundred years all will be forgotten« Kunstverein Wolfsburg
2016
»HOUSE« Künstlerhaus Bethanien. Berlin
2014
»Humans construct« Grimmuseum, kuratiert von Mario Margani. Berlin
2013
»Ewige Flamme« NLHspace, Kopenhagen. Dänemark
2012
»AS THE WORLD BURNS« koh-i-noor, Kopenhagen. Dänemark
2007
»A Ship in the Desert« (mit Peter Birkholm) Filosofgangen, Odense. Dänemark
GRUPPENAUSSTELLUNGEN (Auswahl)
2019
Ende 2019: Duoschau Ringstedgalleriet, Ringsted. Dänemark
2018
»Persona grata« National Museum of the History of Immigration, Paris. Frankreich
»Summertime'18« Gallery Christoffer Egelund, Kopenhagen. Dänemark
»How to Fall with Grace« K-Gold Temporary Gallery, Lesbos. Griechenland
2017
»Beobachtung« Dittrich & Schlechtriem. Berlin
Istanbul Biennale curated by Elmgreen & Dragset
»Festival of Future Nows« Hamburger Bahnhof, Berlin
2016
»The JCE Biennale« Vraa Kunstbygning, Vraa. Dänemark
»MASTERING THE ART OF CONTEMPORARY ART« Kunsthal Aarhus, Aarhus. Dänemark
2015
BerlinArtPrize. Berlin
»Wo der Ort beginnt« Kunsthaus Dahlem. Berlin
2014
»Festival of Future Nows« kuratiert von Olafur Eliasson, Christina Werner, Eric Ellingsen und Fotini Lazaridou-Hatzigoga Neue Nationalgalerie. Berlin
»ZIMMERFREI« Koldinghus, Kolding. Dänemark
»Coming From« Overgaden Institute of Contemporary Art, Kopenhagen. Dänemark
»Vi tager intet ansvar III« Q, Kopenhagen. Dänemark
2013
»The End at the beginning« Ok Corral, Kopenhagen. Dänemark
»24 spaces - A cacophony« Malmö Konsthall, Malmö. Schweden
2012
»The Quick Brown Fox Jumps Over The Lazy Dog 2« Carstensgade 4, Kopenhagen. Dänemark
Huid, Lo10 Kunstenfestival, Lo-reninge. Belgien
2011
»The Quick Brown Fox Jumps Over The Lazy Dog« Carstensgade 4, Kopenhagen. Dänemark
»BERLIN 2000-2011. PLAYING AMONG THE RUINS.« MOT - Museum of Contemporary Art Tokyo, Tokyo. Japan
»World in my eyes« Kunsthallen Brandts, Odense. Dänemark
»Ok Corral« Toves Contemporary Workout Space, Kopenhagen. Dänemark
»Without Destination« Reykavik Art Museum, Reykavik. Island
2010
»STAMPEDE« The Forgotten Bar. Berlin
»Yes/No- a subjective definition of synergy« Kastrupgård, Kopenhagen. Dänemark
Rundgang, UDK. Berlin
»Let’s start to implement little errors« Pfefferberg. Berlin
»Untitled (no.5)« Larm gallery, Kopenhagen. Dänemark
2009
»Sammenstød« Janusbygningen, Tistrup. Dänemark
Rundgang, Städelschule. Frankfurt am Main
»Influenze« Brandts Klædefabrik, Odense. Dänemark
2008
»Townhouse« Kairo. Ägypten
»Fyn4ever« Skibssmeden, Odense. Dänemark
»Oblivion« x-bunker, Sønderborg. Dänemark
»CITYZENSHIP« The Jens Holm and Olivia Holm-Møller Museum, Holstebro. Dänemark
2007
»Den Censurerede Kunstudstilling DCK« Filosofgangen, Odense. Dänemark
»Spring Exhibition« Charlottenborg, Kopenhagen. Dänemark
»Pakhuset« Odense. Dänemark
2006
»FAA« Project Room, Odense. Dänemark
»The Easter exhibition« Aarhus Kunstbygning, Aarhus. Dänemark
»Pakhuset« Odense. Dänemark
»Vice Versa« The Funen Art Museum, Odense. Dänemark
2005
»Format« Gallery Linjen, Aarhus. Dänemark
»Frontløberne« Aarhus. Dänemark

Auszeichnungen und Stipendien

2017
Arbeitsstipendium der Danish Arts Foundation
2016
Künstleraufenthalt im Künstlerhaus Bethanien. Berlin
2015
nominiert für den Berlin Art Prize
Arbeitsstipendium der Danish Arts Foundation
2014
Arbeitsstipendium der Danish Arts Foundation
2013
Preisträger »Grosses Treffen« Berlin
Arbeitsstipendium der Danish Arts Foundation
Anzeigen: CV Herunterladen: CV (149,4 KB)
Logo Instagram Logo artys.net