Hans Aichinger

Hans Aichingers Werke (Malerei, Öl auf Leinwand) sind angefüllt mit Konzentration: einmal die, die er beim Malen der hochgradig genau wiedergegebenen Figuren anwendet und noch mehr in der gedanklichen Spannung, die die Figuren selbst in ihrem Innehalten fühlen lassen. Diese Konzentration lässt ihren Gegenstand nicht erkennen, er liegt außerhalb des Bildrahmens, ohne Verweis, im Offenen. Aichinger schafft damit ein Gleichgewicht aus Figuration und Abstraktion und balanciert die Lesbarkeit der Bilder zwischen möglich und unmöglich.

Die Figuren sind Rollenspieler auf minimalistischer Bühne, keine Porträts, es sind überwiegend Solisten ohne konkrete Gegenspieler – doch mit Gegen-Ständen, oder Wider-Ständen befasst: einem Holzstab, ausgestopften Tieren, Kieselsteinen, Spielzeugen oder, noch reduzierter, mit einer körperlichen Geste – als Ausdruck der inneren Komprimierung. Und es sind überwiegend Adoleszente, noch auf dem Weg zur Akzeptanz der eigenen Erscheinung, mit naiver Selbstgewissheit und offen für irgendein Nächstes. Auch Hintergrund und Raum sind seltsam unbestimmt und sprachlos. Auf Mittelformat sind die Figuren fast lebensgroß, fast auf Augenhöhe mit dem Betrachter.

Die Ambivalenz von Werktiteln wie »Abnehmendes Licht« oder »Unruhe« hat eine konkrete und eine unbestimmte Seite, hier beginnen die Werke ihre eigenwillige Abstraktion zu behaupten. Die Offenheit, das unabsehbare „Gestalt annehmen“ – der Protagonisten einerseits, aber vor allem des Bildgehalts – ist gegenständlich und abstrakt zugleich. Unterstützt wird dieser Verdacht in Aichingers Detailgenauigkeit, die über jeden Realismus hinausgeht und die die Form beginnt aufzulösen.

Diese detailversessenen, nahezu mikroskopisch verfremdenden Elemente haben keine vordergründige Bedeutung, dirigieren jedoch die Wahrnehmung. So kommt auf Umwegen die Abstraktion ins Werk. Seiner Neigung zum ungegenständlich ideellen Bild kommt Aichinger erstaunlich nah – wenn auch aus unerwarteter Richtung.

26.09.2020 – 19.12.2020 | R E I T E R Leipzig

Hans AichingerStephan HuberPer KirkebyIbrahim MahamaThomas Taube

The Inner Land

Ibrahim Mahama . ohne Titel 2018
Ibrahim Mahama . ohne Titel 2018
26.09.2020 – 19.12.2020 | R E I T E R Leipzig

Hans AichingerStephan HuberPer KirkebyIbrahim MahamaThomas Taube

The Inner Land

Vermutlich tragen die meisten Menschen erinnerte, vorgestellte oder ersehnte Topografien in sich. Herkunft und Identität suchen Verknüpfung mit Landschaften oder Orten. Auch Lebensentwürfe und Ideen haben oft…

28.04.2020 – 11.07.2020 | R E I T E R Leipzig

Hans AichingerClemens TremmelCarsten GoeringChristian HolzeSebastian NeebSebastian SchraderThomas SommerJames NizamClaus Georg Stabe

everchanging group show

»away from keyboard«
»away from keyboard«
28.04.2020 – 11.07.2020 | R E I T E R Leipzig

Hans AichingerClemens TremmelCarsten GoeringChristian HolzeSebastian NeebSebastian SchraderThomas SommerJames NizamClaus Georg Stabe

everchanging group show

»AFK« (Away From Keyboard) markiert die Zeit der Rückkehr des Kunstlebens aus dem virtuellen ins physische Dasein. Es ist eine sich immer wieder umformende Ausstellung mit wechselnden Künstlerbeteiligungen. So…

06.04.2019 – 15.06.2019 | R E I T E R Leipzig Plus

Hans AichingerMatthias Kanter

¾ verstanden

06.04.2019 – 15.06.2019 | R E I T E R Leipzig Plus

Hans AichingerMatthias Kanter

¾ verstanden

Mit Blick auf das fünfte Dutzend Lenze, welches sich in diesem Jahr rundet, hat Hans Aichinger einen langjährigen Freund, den Künstlerkollegen Matthias Kanter für eine gemeinsame Ausstellung eingeladen. Da die…

28.09.2018 – 18.01.2019 | R E I T E R Berlin prospect

Hans Aichinger

Bilder von Tatsachen

»Bilder von Tatsachen« Ausstellungsansicht 2018 REITER | Berlin prospect
»Bilder von Tatsachen« Ausstellungsansicht 2018 REITER | Berlin prospect
28.09.2018 – 18.01.2019 | R E I T E R Berlin prospect

Hans Aichinger

Bilder von Tatsachen

Sehen wir genau hin. Die Attraktion im Bild ist ein Kragen, ein Ohr, der opulente Faltenwurf eines gewöhnlichen zeitgenössischen Textils oder eine leicht manieriert ausgestellte Hand. Hans Aichingers zumeist…

14.01.2017 – 01.04.2017 | R E I T E R Leipzig

Hans AichingerMary BauermeisterLars BjerreManuele CeruttiPhilipp FürhoferSteffen JunghansFalk MesserschmidtPhilipp ModersohnSebastian NeebNik NowakSebastian SchraderThomas SommerWanda StolleElisa StrozykMarie von Heyl

Fountain of Youth - Der ‚Richard Mutt Case’ als Hintergrundrauschen im 21. Jahrhundert.

Ausstellungsansicht »Fountain of Youth« REITER | Leipzig
Ausstellungsansicht »Fountain of Youth« REITER | Leipzig
14.01.2017 – 01.04.2017 | R E I T E R Leipzig

Hans AichingerMary BauermeisterLars BjerreManuele CeruttiPhilipp FürhoferSteffen JunghansFalk MesserschmidtPhilipp ModersohnSebastian NeebNik NowakSebastian SchraderThomas SommerWanda StolleElisa StrozykMarie von Heyl

Fountain of Youth - Der ‚Richard Mutt Case’ als Hintergrundrauschen im 21. Jahrhundert.

2017 jährt sich Marcel Duchamps Coup, eine Sanitär-Keramik als Kunstwerk zu präsentieren, zum 100sten Mal. Das frühe Exempel von Konzeptkunst fand Nachahmer und mündete in eine Avantgarde-Bewegung, der neben Robert…

30.04.2016 – 13.08.2016 | R E I T E R Leipzig

Hans Aichinger

Der Teufel im Detail

Hans Aichinger »Der Teufel im Detail« Ausstellungsansicht . maerzgalerie Leipzig
Hans Aichinger »Der Teufel im Detail« Ausstellungsansicht . maerzgalerie Leipzig
30.04.2016 – 13.08.2016 | R E I T E R Leipzig

Hans Aichinger

Der Teufel im Detail

Aichingers Werke sind angefüllt mit Konzentration – einmal die, die er beim Malen der hochgradig genau wiedergegebenen Figuren anwendet und noch mehr die gedankliche Spannung, die die Figuren selbst in ihrem…

04.05.2013 – 03.08.2013 | R E I T E R Leipzig

Hans Aichinger

Die Familie. Eine Aufstellung

Hans Aichinger »Die Familie. Eine Aufstellung« Ausstellungsansicht . maerzgalerie Leipzig
Hans Aichinger »Die Familie. Eine Aufstellung« Ausstellungsansicht . maerzgalerie Leipzig
04.05.2013 – 03.08.2013 | R E I T E R Leipzig

Hans Aichinger

Die Familie. Eine Aufstellung

„Bilder, die faszinieren und zugleich distanzieren, weil sie so klar und doch schwer durchschaubar sind, weil Aichinger immer aufs Ganze geht und sich selbst nicht schont. Aichinger ankert auf der Rückseite der…

CV

1959
geboren in Leipzig
1982 - 1986
Studium bei Prof. Bernhard Heisig an der Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB). Leipzig
1992 - 1997
Lehrtätigkeit an der Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB). Leipzig
1999
Arbeitsaufenthalt in der Casa Alejandro de Humboldt. Havanna. Kuba
1999
Gastdozentur an der Emory University, Atlanta. USA
Hans Aichinger lebt und arbeitet in Leipzig.

Publikationen

2013
»Hans Aichinger. Truth or Duty« Monographie. Hirmer Verlag München
2012
»Melancholia« Klinger Forum. Leipzig
2012
»BILD SEIN« Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt. Halle (Saale)
2006
»Zurück zur Figur - Malerei der Gegenwart« Katalog. Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung. München
2005
»BESSER ALS NICHTS« Katalog zur Ausstellung »Die Frage nach dem Ding« maerzgalerie. Leipzig
2001
»Schrei nach Liebe« Katalog. maerzgalerie. Leipzig / De Lifters Gallery. Tokio
»Blick in die Sammlung« Bestandskatalog. Kunsthalle der Sparkasse. Leipzig
1999
»Ambos Mundos« Katalog. Casa Alejandro de Humboldt. Havanna
1997
»Form und Funktion der Zeichnung heute« Katalog. Frankfurt am Main
1996
»Ein Jahr voller Montage« Katalog. ARTCO Galerie. Leipzig
1994
»Für F.N. - Nietzsche in der bildenden Kunst der letzten 30 Jahre« Katalog. Schloss Belvedere. Weimar
»Demokratie und Fußbodenheizung« Katalog. ARTCO Galerie. Leipzig
1992
»Turning Points« Katalog. Northern Centre of Contemporary Art. Sunderland. Großbritannien

Ausstellungen

EINZELAUSSTELLUNGEN (Auswahl)
2019
»¾ verstanden« mit Matthias Kanter. REITER | Leipzig
2018
»Bilder von Tatsachen« REITER | Berlin prospect
2016
»Der Teufel im Detail« maerzgalerie. Leipzig
2015
»Die Entdeckung der Kontingenz« maerzgalerie. Berlin
2014
»Hans Aichinger« Kunstverein Lippe. Lippische Gesellschaft für Kunst. Detmold
»Der weiße Anfang« Kunsthalle Bremerhaven. Bremerhaven
2013
»Die Familie. Eine Aufstellung« maerzgalerie. Leipzig (K)
2012
»Wahrheit oder Pflicht« maerzgalerie. Berlin
2010
»Ein Missverständnis« maerzgalerie. Berlin
2009
»Von Natur aus falsch« maerzgalerie. Leipzig
2007
»Impossible Germany« Moti Hasson Gallery. New York City. USA
2005
»Die Frage nach dem Ding« maerzgalerie. Leipzig (K)
2003
»Das wissende Feld« maerzgalerie. Leipzig
2001
»Schrei nach Liebe« maerzgalerie. Leipzig (K)
»Schrei nach Liebe« De Lifters Gallery. Tokyo. Japan (K)
1992
»Holzschnitte« Galerie Schwind. Frankfurt am Main
2000
Galerie Prinz. Madrid. Spanien
1999
Emory University. Atlanta, USA
1998
ARTCO Galerie. Leipzig
1996
»Formen missglückten Daseins« Galerie VOXXX. Chemnitz
1995
Galerie Peters – Barenbrock. Braunschweig
»Arbeit besiegt alles« Galerie Schuster. Offenbach
1993
Reg Vardy Gallery. Sunderland. UK
1992
Reg Vardy Gallery. Sunderland. UK
1990
Städtisches Theater Solothurn. Schweiz
Galerie Plume. La Chaux des Fondes. Schweiz
1987
»Akzente« Duisburg
GRUPPENAUSSTELLUNGEN (Auswahl)
2019
»Feelings. Kunst und Emotionen« Pinakothek der Moderne. München
»Das Kollegium« Grafikstiftung Neo Rauch. Aschersleben
»New Acquisitions-Hildebrand Collection« G2 Kunsthalle. Leipzig
2018
»Zeigen und Sagen« kuratiert von Hans Aichinger . Deutsche Bundesbank Geldmuseum . Frankfurt
»MdbK meets G2. Malerei aus Leipzig nach 2000« Museum der bildenden Künste Leipzig
»Fountain of Youth« Goethe Institut Lille . Galerie La Passerelle
Anzeigen: CV Hans Aichinger Herunterladen: CV Hans Aichinger (188,1 KB)

Hans Aichinger News

Hans Aichinger Atelieraufnahme . Filmstill »Der Osten« . MDR

  • Hans Aichinger

MDR Dokumentation von Nicola Graef über die Baumwollspinnerei und Hans Aichinger

www.ardmediathek.de


MDR-Kultur zeigt ein filmisches Porträt des Leipziger Künstlers Hans Aichinger
04.01.2020 – 04.01.2020

  • Hans Aichinger

Die Sendung MDR-Kultur zeigt ein filmisches Porträt des Leipziger Künstlers Hans Aichinger

www.mdr.de